Bedienungsanleitung für Frost River Canoe Packs

14.10.2021 15:25

Für das Tragen von schweren Lasten auf unwegsamem Terrain haben sich viele Jahre Canoe packs aus gewachstem Canvas bewährt. Es sind keine Tragestellrucksäcke oder Hightechgewebesäcke, sondern voluminös gestaltete Packtaschen mit Ledertrageriemen. Das Tragen der schweren Lasten erleichtert ein Stirntrageband, die sogenannte Tumpline:
Man kann so sehr effizient Gewicht direkt auf die Wirbelsäule verlagern und beansprucht so weniger Muskeln, kann somit höhere Lasten länger tragen. Es sind einige Tage Gewöhnungszeit und Zeit zum Einstellen der Tumpline nötig, doch wenn man das hinter sich hat, kann man ohne große Probleme 50 – 60 kg schwere Packs etwa einen Kilometer am Stück tragen. Mit einem solchen System sind, wenn jeder der Gruppe 3 Canoe Packs von je 50 kg hat, unter halbwegs normalen Bedingungen 3 Kilometer Portage am Tag möglich. Und das nicht nur einmal, sondern über lange Zeiträume.

Die Wasserdichtigkeit bekommt man durch Müllsäcke hin (kein Scherz). Zwei dicke Müllsäcke in einem Canoe pack und ein Liner, der die Müllbeutel davor schützt, dass Ausrüstungsgegenstände sie durchstechen, bilden eine bombensichere Lösung gegen eindringendes Wasser. Man faltet zunächst den inneren Liner möglichst glatt zusammen und faltet oder verdreht die Müllsäcke dann separat darüber. Durch den Druck der Deckelklappe wird der Canoe pack zusammengepresst. Dieses System ist so wasserdicht, dass der Inhalt eines Packs auch in einem eingeklemmten Boot im Wildwasser staubtrocken bleibt. Die Abriebfestigkeit wird durch den wahnsinnig robusten Canvas geleistet. (Zitat mit freundlicher Genehmigung aus Jan Dettmer, Open-Canoe.de)

Wasserdichtes Packen mit einem Canoe Pack von Frost River:

a) In das Canoe pack kommen nacheinander 2 möglichst große Müllsäcke (blau), dann ein innerer Liner (grün), z. B. aus leichtem Zeltgewebe. Das Gepäck für dieses Pack wird im inneren Liner verstaut und ein Teil (möglichst nicht übermässig wasserempfindlich, z.B. Zelt/Tarp) kommt in einen wasserdichten Rollverschlusspacksack.

Frost River

b) Der innere Liner und die Müllsäcke werden nacheinander sauber zusammengerollt/gefaltet. Dann wird der Rollverschluss des Frost River Pack zuammengezogen und eingerollt. Zelt/Tarp wird aufgelegt und alles wird mit der Deckelklappe des Canoe packs zusammengepresst und somit wasserdicht. Wichtig ist, dass Druck auf der Deckelklappe ist.

Frost River

Anleitung von: Jan Dettmer, Open-canoe.de


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zahlung & Versand

PayPal
Mastercard
Visa
amex
Vorkasse
Sepa-Lastschrift
DHL
GLS
SSL